Bluescreen with TrueCrypt (on mounting container)

November 16th, 2009

This weekend I got crazy, as TrueCrypt just caused my Windows 7 when I wanted to mount a TrueCrypt file container.

This is often caused by a Windows Ext2 driver, but on my system it wasn’t. The Windows Driver Verifier tool (verifier.exe) kind of conflicted with the TrueCrypt file system driver. As this is a driver running in kernel mode, Windows immediately dies.

Many thanks to Rollin’ Rog on Tech Support Guy Forums. The thread is not tightly related to TrueCrypt itself, but it helped.

So: Disable verifier.exe when you wish to work with TrueCrypt! (Run verifier.exe, choose “Delete existing settings”)

This was one of the nice “everything is broken but I did nothing at all!” problems… reading the KB article about the Verifier tool, it sounds pretty crazy (and interesting) what it does, but I haven’t done further research to find the exact problem. Doesn’t matter to me, as long as my system is running again.

Eco-Drive und Sicherheitstraining

November 25th, 2008

Heute kam die Strassenverkehrssteuerrechnung für mein Auto und im gleichen Umschlag kamen zwei Werbebroschüren. Die eine warb für die Kerning-Fahrbahn und erklärte das Verhalten darauf, viel interessanter war aber die zweite: Hier scheint es ein Sicherheitstraining und einen Eco-Drive-Kurs für CHF 45.- statt CHF 135.- zu geben.

Deren Inhalte kommen mir sehr, sehr bekannt vor.

Partnerschaftsübung, Bremsen bei verschiedenen Haftwerten, Notbremsübung mit Ausweichmanöver, Eigenlenkverhalten und Kurvenfahren.

Einen Teil davon haben wir im WAB-Kurs 1 gemacht, diese Beschreibung verspricht aber mehr als einen WAB-Kurs, und das an einem halben Tag.

Befahren eine Teststrecke mit speziell ausgerüstetem, handgeschaltetem Fahrzeug im herkömmlichen Fahrstil. Nach einer theoretischen Einweisung zweite Fahrt mit Eco-Drive-Fahrstil und anschliessender Auswertung der Resultate.

Das ist der WAB-Kurs 2, mehr haben wir dort nicht gemacht. Wir haben allerdings einen ganzen Tag bezahlt und haben auch je fast einen ganzen Kurstag absolviert, aber dabei genau das gleiche gemacht. Anhand dieser Broschüre liesse sich fast vermuten, dass sich meine These bestätigt, dass für die ganze Übung (einen WAB-Kurs) auch ein halber Tag reiche.

Ich finde es gut, dass die Kurs für alle angeboten werden. Ich denke, nahezu jedem Autofahrer tun sie gut. Aber es riecht doch fast ein wenig, als wäre "man" nur bei freiwilligen Kursen gezwungen (gewillt?), aus den Minuten und Franken der Teilnehmer einen optimalen Nutzen zu holen.

Schade. Das hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack und verstärkt das Gefühl, Geld gezwungenermassen fehlinvestiert zu haben.

The Fabled City

September 26th, 2008

Heute ist das zweite Album von Tom Morello als The Nightwatchman, Fabled City, erschienen. Ich habe es heute bereits im Briefkasten gehabt (wieder schneller als gedacht, CeDe.ch sein Dank), und kann es nur jedem empfehlen.

image

Für One Man Revolution, ebenfalls eine m.E. must-have-Scheibe, ist es ein würdiger Nachfolger. Anders als der heutige Mainstream, aber cool. Fabled City, Whatever It Takes und The Lights are on in Spidertown sind beispielsweise nette Stücke und zum Reinhören auf Youtube verfügbar.

Datenbankdiagramm von SQL Server 2008 in Visio 2007

September 18th, 2008

Heute habe ich meine erste Frage auf stackoverflow.com gestellt. Die Plattform ist in der Betaphase, und darauf gestossen bin ich vor längerer Zeit über codinghorror.com, dem bekannten Blog von Jeff Atwood. Eine sehr coole Plattform, jedem Entwickler zu empfehlen!

Meine Frage ging um Microsoft Visio 2007 und den Microsoft SQL Server 2008. Ich wollte ein Datenbankdiagramm machen (natürlich per Reverse Engineering und nicht etwa von Handschuh), leider geht das nicht. Keine Stunde später hatte ich meine Antwort, zitiert aus den Microsoft-Foren:

Further investigation reveals that this is expected behavior for Visio 2007. When Visio opens a connection using the Visio SQL Server Driver it checks the server version and since SQL Server 2008 shipped after Visio 2007 it doesn't recognise SQL Server 2008 as a supported version and closes the connection. You can wait for a future version of Visio to ship which does recognise SQL Server 2008 or use the Visio Generic ODBC driver which can successfully open connections to SQL Server 2008. A third option is to use a copy of SQL Server 2005 for initial reverse engineering. The Visio team is aware of this issue.

Das ist natürlich noch uncool.

WAB-Kurse für Neulenkerchen?

September 12th, 2008

Ich bin bereits in die neue Regelung gefallen und habe meinen Führerschein im Dezember vorletzten Jahres bis 2009 auf Probe erhalten. Mittlerweile habe ich die beiden obligatorischen WAB-Kurse besucht. Beide Kurstage waren keineswegs überflüssig, beide hätten jedoch m.E. auch viel mehr Potential.

Wichtige Nebensachen

Unabhängig von den Kursen selbst fällt durchs Band die haarsträubende Unprofessionalität im Umgang mit den Besuchern auf. Die Neulenker werden fast durchs Band geduzt und verniedlicht und viele Publikationen in dem furchtbaren Stil verfasst, der üblicherweise in gängige Präventionskampagnen verwendet wird - mit dreizehnjährigen als Zielgruppe. Ich habe überhaupt nichts gegen die Du-Anrede, sofern sie respektvoll und gegenseitig ist. Während den Kursen war dies der Fall und sehr angenehm.

Die Moderatoren pflegten während des Kurses einen angenehmen und konstruktiven Umgang und beantworteten Fragen in der Regel (mit einzelnen Ausnahmen) kompetent. Wir wurden auch oft zu defensivem Fahren aufgerufen, jedoch mit gut untermauerten Argumenten und ohne erhobenen Zeigefinger. Wichtig wäre es allemal, immer mal wieder darauf gestossen zu werden...

Nicht gerade förderlich war allerdings die Mittagspause am zweiten Kurstag, während der sich drei der Moderatoren lautstark über "abzockerische" Radarkontrollen und unfähige blonde Polizisten ausliessen (natürlich ohne zu vergessen, die eigenen Fahrfähigkeiten aufs äusserste zu loben). Die Szene war köstlich (selbstverständlich mit der stilechten Faust auf dem Tisch), nur hätten es nicht unbedingt Kursmoderatoren und Fahrlehrer sein sollen sondern eher gewöhnliche Boulevardblattleser und nur-Selbstfahrer. Dann wäre es wirklich lustig gewesen und hätte die vielen Worte über defensives Fahren nicht auf diese Weise in Frage gestellt.

Der erste Kurstag

Im ersten Kurs lag der Fokus auf einzelnen Situationen im Strassenverkehr: Notwendigkeit einer Vollbremsung, Verhalten beim Schleudern, erhalten des Verkehrsflusses bei hoher Dichte. Ausserdem thematisierten wir die Einstellung von Kopfstützen und Sitzen und die Bremswege bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Dies war wirklich interessant, besonders die erste Übung: Etwa zehn Verkehrskegel in einer Reihe, wir fuhren im Slalom darum herum, wobei wir am Ende wendeten und in der Gegenrichtung im Slalom zurückfuhren. Dies haben wir mit allen Teilnehmern gleichzeitig so lange wiederholt, bis wir alle fahren konnten, ohne zwischendurch anzuhalten. Man lernt nie aus über die Erhaltung des Verkehrsflusses...

Eher unnötig fand ich daher, mit Vollbremsungen einen Viertel des Tages und etliche Rappen Reifengummi zu verbringen. Schliesslich war die Vollbremsung bereits Gegenstand der Fahrausbildung mit dem Fahrlehrer und keineswegs Neuland. Dies war allerdings dem Veranstalter leider nicht bekannt.

Der zweite Kurstag

Den zweiten Kurstag habe ich beim TCS absolviert. Gründe waren Differenzen mit WAB4u, Fehlinformationen und die Extremform der oben genannten Unprofessionalität seitens der Partnerfahrschule. Billiger ist der TCS auch (massiv), aber das stellte ich erst dann fest.

Der Kurs war wiederum interessant, aber weit entfernt vom Optimum. Pikant war schon, dass wir eine Stunde früher Feierabend machten. Zeit, die wir alle teuer bezahlt hatten. Die Feedback-Fahrt machte mich auf mehr Fehlgewohnheiten aufmerksam, als ich gedacht hätte, und nach der Eco-Fahrt war ich tatsächlich noch einmal einen kleinen Tick sparsamer.

Ein gegenseitiges Vorstellen des Nachbars zu Beginn des Tages - "Das ist der Hans-Detlev, sein Hobby ist der Computer, sein Traumauto ein Porsche 911 und er findet Autofahren super!" - ist ein Kennenlernspiel, das wir zu Beginn einer Lagers auch gerne mit unseren acht- bis zwölf-jährigen Jungscharkindern spielen, wobei es die älteren manchmal schon doof finden.

Die Theorie war leider wirklich wischi-waschi. Was uns beispielsweise in einer Stunde über Eco-Drive beigebracht wurde, war komplett in einer Broschüre zusammengefasst, die wir auch in zwei Minuten hätten lesen können (und die restliche Zeit mit weiterem Know-How füllen). Wir arbeiteten mit Flip-Chart, und Stichwort zusammentragen, und in Gruppen, und wieder zusammen. Ich weiss, man sollte keine Freizeit in Geld umrechnen. An so einem Kurstag tut mit ein solcher Leerlauf allerdings fast schon weh. Ich wäre überzeugt, dass diese vier Fahrlehrer - jeder mit Jahrzehnten an Fahrerfahrung - noch viel mehr wissen, als sie uns erzählt haben. Komprimiertes Know-How hätte ich erwartet, und keine gemütliche Kaffeerunde, die ich auch ohne Moderation haben kann.

Die wichtigsten Informationen waren folgende (jedenfalls wurden sie immer und immer wieder wiederholt):

  • Eigentlich müssen wir eher so ein bisschen selber spüren, was wir wollen, als die Informationen und Tipps zu übernehmen.
  • Nie würde sich jemand erlauben, unseren persönlichen Fahrstil zu kritisieren.
  • Sie hoffen, wir hätten es lustig mit ihnen.

Nun ja. Ich gspüre di au!

Fazit

Die Kurse dürfen und sollen m.E. gerne obligatorisch bleiben, und zwar für alle. Schön wäre jedoch eine bessere Ausnutzung des Tages, da der Besuch doch auch nicht ganz kostenlos ist und zwei volle Tage eine Gelegenheit wären, eine grosse Menge an Know-How mit auf den Weg zu geben. Leider bleib sie teilweise ungenutzt, aber die aktuellen Inhalte waren und sind gut und wichtig.

Leider seien die Veranstalter von Rechts wegen enorm stark in der Gestaltung der Kurse limitiert, daher seien sie auch nicht so gut, sagte mir einer der Moderatoren während der Fahrt.

Daewoo Nubira 1.6SX

September 2nd, 2008

Im Club der Kraftfahrzeugsbesitzer bin ich gestern bereits willkommen geheissen worden. Und ein bisschen angeben wird mit einem neuen Auto wohl erlaubt sein:

Nubira von vorn

Nubira von hinten

Innenraum des Nubira

Das Auto ist zwar ein Koreaner, aber wunderprächtig. Vom gekühlten Handschuhfach bis zum Lederlenkrad und dem handgeschalteten Getriebe ist alles vorhanden, nur der Tempomat fehlt. Jetzt warte ich nur noch auf die Rechnung der Versicherung, des Strssenverkehrsamtes und ... und und. ;-)

PostgreSQL mit .NET via ODBC

Mai 27th, 2008

Wichtig: Im Zusammenhang mit der LAP 2007 steht der Inhalt selbstverständlich wie alle anderen Dokumente unter der Bierlizenz (siehe LAP-Wiki). :)

Die Herren, für morgen ein kleines Sample, wie aus .NET auf eine PostgreSQL-Datenbank zugegriffen wird:

using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Data;
using System.Data.Odbc;
using System.Linq;
using System.Text;
namespace ConsoleApplication1
{
class Program
{
static void Main(string[] args)
{
using(OdbcConnection cn = new OdbcConnection("Dsn=DateNDrive"))
{
cn.Open();
// Important: It seems necessary that table names must be in
// double quotes!
using(OdbcCommand cmd
= new OdbcCommand("select * from \"public\".\"Fahrzeug\"", cn))
{
using(DataSet ds = new DataSet())
{
using(OdbcDataAdapter da = new OdbcDataAdapter(cmd))
{
da.Fill(ds);
foreach(DataRow dr in ds.Tables[0].Rows)
{
Console.WriteLine(String.Format("{0} {1}",
dr["Marke"], dr["Typ"]));
}
}
}
}
}
}
}
}

Die Datei ist auch zum Herunterladen verfügbar. Erweiterungen kann jeder selbst vornehmen. :)

Die ODBC-Verbindung muss natürlich vorhanden sein. Man erstellt sie unter Windows mithilfe des "Data Sources (ODBC)" Administrative Tool ("%SystemRoot%\system32\odbcad32.exe"). Folgen Sie den Anweisungen, drücken Sie "Weiter", akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Einrichtung einer Datenbankverbindung.

WCF Service Error (Silverlight 2 Development)

Mai 27th, 2008

While working with Silverlight 2 Beta 1 and a WCF Service as the data source, I received the following error (with a different messy filename of course):

Could not load file or assembly 'App_Web_sjsnnzu9, Version=0.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=null' or one of its dependencies. The system cannot find the file specified.

This issue can be solved with the following change in the web.config file:

<compilation debug="true" batch="false">

The important part is the "batch=false". See the MSDN "compilation Element (ASP.NET Settings Schema)" for further information about this section. At least it solves the issue so far. :)

Thank you to Olivier who wrote a comment on a post in Rick Strahl's Web Log.

IEEE 802.1X authentication mit SP3: "Wired AutoConfig" (PEAP)

Mai 20th, 2008

Am Wochenende Service Pack 3 (Windows XP) installiert, und Mittwoch in der Schule erstmal kein Internet. Sonst allerdings habe ich noch keine Probleme mit dem Update bemerkt.

Mein Problem war, dass die Authentifizierung am Netzwerk nicht mehr geklappt hat, und das "Authentication"-Tab im Eigenschaften-Dialog der Local Area Network (LAN) Connection weg war. Dies lag daran, dass mit Service Pack 3 der "Wired AutoConfig" Service eingeführt wurde, welcher die Authentifizierung vornimmt: "This service performs IEEE 802.1X authentication on Ethernet interfaces".

Local Area Connection Properties Screenshot

Service gestartet, per default stand er auf "manual". Alles super. Nur wissen muss man das...

Gewohnt anders.

Mai 4th, 2008

Ein Bild zum Slogan, zitiert von der IKEA-Webseite. Proudly powered by Vorgezogenes Sommerloch(tm).

Laptop auf Klopapier-Grosspackung